Politik trifft Jugendarbeit

politik-trifft-jugendarbeit-praesentationWenn es nach dem Kreisjugendring geht, sollten Kommunalpolitiker und –politikerinnen den Jugendarbeitsalltag kennen. Idee dieses Projekts aus dem Jahr 2008 war, dass diese den Alltag erleben und dabei aktiv mitmachen, z.B. als Betreuerin, Seminarleiter, Thekendienst, Ansprechpartnerin, Co-trainer, Schiedsrichter. Deshalb haben wir uns 2018 dazu entschieden, eine Neuauflage des Projekts zu starten und so heißt es 2018 "Politik trifft Jugendarbeit". Warum nicht einmal als Aufsichtsperson bei einer Nachtwanderung, als Referent in einer Jugendleiterschulung, als Thekendienst im Jugendhaus mitzuwirken oder als Schiedsrichter bei einem "Gerümpelturnier", bei anderen Aktionen aktiv dabei sein und hautnah miterleben wie Jugendarbeit "tickt"? Ganz nebenbei sich in Gesprächen austauschen, mit welchen Dingen sich die Landkreispolitik beschäftigt und wo in der Jugendarbeit der Schuh drückt? "Da geht was - Politik trifft Jugendarbeit" ist nicht zeitlich befristet, sondern erstreckt sich auf Anlässe und Termine bis in den Herbst 2018.

Weiterlesen ...

Aktive Medienarbeit

Flyer gestalten, Ideen für Videofilme entwickeln und auf Freizeiten, bei Gruppenstunden umsetzen. Die eigene Arbeit im Internet (auf Facebook, youtube und Co.) präsentieren und darstellen. Die Arbeit mit Medien ist ein zentraler Bestandteil in der Kinder- und Jugendarbeit.

Weiterlesen ...

Zukunft Jugendarbeit

Zukunft jugendarbeit logo jukinetBis Ende 2015 fördert der Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg das Projekt "Die Zukunft der Jugendarbeit im ländlichen Raum" in den Landkreisen Ravensburg und Biberach. Im Rahmen des Projekts wurden in beiden Landkreisen interessierte Kommunen und Regionen bei einem Entwicklungsprozess begleitet, um das vorhandene Potential für Jugendarbeit zu entdecken, auszuschöpfen und nachhaltig zu festigen. 

Am 20. November wird als Abschluss des Projekts ein Fachtag unter dem Motto "Rückwärts denken - vorwärts schauen - konkret werden" veranstaltet. Dabei werden die Ergebnisse des Projekts vorgestellt und in Workshops konkrete Hanldungsschritte entwickelt, um diese Ergebnisse auch auf andere Kommunen übertragen zu können.

 

Weiterlesen ...

Jugend BeWegt

1963Seit Jahren befasst sich der Kreisjugendring offensiv mit dem Thema Partizipation Jugendlicher an politischen Entscheidungsprozessen. Dabei treten wir für eine Viehzahl unterschiedlicher Partizipationsformen von offenen über projektbezogene bis zu parlamentarischen Formen ein. Zahlreiche Jugendhearings hat der Kreisjugendring im Landkreis Ravensburg mit durchgeführt.

Weiterlesen ...

Mitmachen Ehrensache

mitmachen-ehrensacheDie Idee von "Mitmachen Ehrensache" ist gut und erfolgreich: Jugendliche suchen sich selbstständig einen Arbeitgeber ihrer Wahl und jobben dort im Vorfeld oder am Internationalen Tag des Ehrenamts, dem 5. Dezember. Sie verzichten auf ihren Lohn und spenden das Geld jeweils regional ausgewählten "guten Zwecken".

Weiterlesen ...

KJR on Tour

Für den Kreisjugendring ist und bleibt es eine wichtige Aufgabe, die Kinder- und Jugendarbeit vor Ort zu unterstützen und weiterzuentwickeln.
Je nach Situation vor Ort können Gemeindeverwaltungen, Vereine, Verbände, offene Treffs, Arbeitsgemeinschaften, Schulen, Kigas oder Jugendliche selbst auf den Kreisjugendring zugehen und die Erfahrungen und Unterstützungsangebote für ihre Anliegen nutzen.

Weiterlesen ...

Beratungsnetzwerk gegen Rechts

header sloganSeit 2012 ist der Kreisjugendring im "Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus. kompetent vor Ort. für Demokratie" eingebunden. Wir fungieren als regionaler Ansprechpartner dieses landesweiten Netzwerks und können auf einen Pool an qualifizierten Beratern zugreifen, die wir vermitteln können. 

Weiterlesen ...