• Stellenausschreibung

    Stellenausschreibung

    - Wir suchen zum 1. April 2020 eine/n  Geschäftsführer/in (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit (ab 75%), unbefristet, SuS TVöD. - Ab dem 1. Januar 2020 suchen wir eine Projektkoordination (m/w/d) in Teilzeit (50% - 75%) für das Bundesprogramm "Demokratie leben"   Weiterlesen
  • 1

Aktuelle Infos des Kreisjugendrings

Land in Sicht!

Ideen aus Forschung und Praxis zur Demokratiegestaltung im Sozialraum

Von 2017 bis 2019 wurden im Rahmen einer Praxis-Wissenschaft-Kooperation in unterschiedlichen ländlich geprägten Regionen Deutschlands Fort- und Weiterbildungen für professionelle und zivilgesellschaftliche Akteur*innen entwickelt. Fachliche Grundlage bildete das handlungsorientierte „KISSeS“ Konzept von Prof. Kurt Möller, mit dem soziale und pädagogische Fachkräfte mehr Handlungssicherheit, im Umgang mit „pauschalisierenden Abwertungskonstruktionen“, gewinnen sollen. Der Transfertag in Weingarten stellt einerseits Ergebnisse des Forschungsprojekts „Land in Sicht!“ (LiS) vor und hat zum Ziel, diese in die lokale und regionale Praxis und Ausbildung zu transferieren. Zielgruppe des Fachtags sind neben pädagogischen Fachkräften auch Studierende, Lehrende und Mitarbeitende aus Verwaltung und Politik.

Inhalte und Ziele des Fachtags: » Vorstellung von Zielen und Ergebnissen des Projekts „Land in Sicht!“ » Einführung in das Konzept „KISSeS“ als Handlungsstrategie » Anschub von Austausch und regionaler Vernetzung zwischen Studierenden, Lehrenden, pädagogischen Fachkräften und Mitarbeitenden aus Verwaltung und Politik » Anregen der Reflexion über die lokale Situation und mögliche Intervention gegen Abwertungen

Nähere Infos gibt es hier im Programm: Programm_Fachtag_Land_in_Sicht.pdf

KVJS-Bericht zur Jugendarbeit in der Kommune

Der Kommunalverband Jugend und Soziales (KVJS) hat seinen 19. Bericht zur Jugend(Sozial)arbeit in den Kommunen vorgestellt.
Eine Kernaussage: Der Anteil für Ausgaben für die Kinder- und Jugendarbeit an den Gesamtaufwendungen der Jugendhilfe hat sich seit 2013 kontinuierlich verringert. Den ganzen Bericht gibt es hier pdfBericht__JA_JSA_Kurzfassung.pdf

Weiterlesen ...

Methoden extremistischer Gruppierungen

Welche Methoden wenden extremistische Gruppierungen an? Wie gelingt es ihnen, (junge) Menschen für sich zu gewinnen - und wie kann man das verhindern?
Im Workshop "Gesellschaft unter Strom" werden Methoden vorgestellt, die sich in der Präventionsarbeit mit Jugendlichen bewährt haben. Anhand von Propagandamaterialien verschiedener Gruppierungen werden die möglichen Attraktionsmomente herausgearbeitet und diskutiert.

Der Workshop findet am 18.10.2019 von 9:00 Uhr bis 16:30 Uhr im Landratsamt Biberach statt.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos, nähe Informationen und Anmeldung beim Demokratiezentrum Biberach

Weitere Neuigkeiten

Wir versenden monatlich einen Newsletter mit aktuellen Fortbildungs- und Weiterbildungempfehlungen, Finanzierungstipps für Jugendarbeit und aktuelle Wettbewerbe sowie Neuigkeiten und Infos aus den Bereichen Jugendpolitik, Medienpädagogik, außerschulische Jugenbildung und Interkulturrelles, sowie Büchtipps und eine Infothek. Im Archiv gibt es alle bisherigen Newsletter zum Nachlesen.

Zum aktuellen Newsletter