• Juleica Basismodul - digital

    Juleica Basismodul - digital

    In Kooperation bieten KJR Biberach und KJR Ravensburg im Zeitraum vom 25.6.-16.7.2020 ein Basismodul zur Juleica in überwiegend digitaler Form an. Bei Fragen und Anmeldungen bitte melden unter info(at)kjr-biberach.de oder Weiterlesen
  • Wir suchen eine/n Bundesfreiwillige/n!

    Wir suchen eine/n Bundesfreiwillige/n!

    Viele Jugendliche wollen nach der Schule erst einmal einen Freiwilligendienst machen. Du auch?In dem Jahr als Bundesfreiwilliger beim Kreisjugendring in Ravensburg kannst du praktische Erfahrungen undKenntnisse in der landkreisweiten Jugendarbeit erhalten und bekommst erste Einblicke in die Berufswelt. Weiterlesen
  • Online-Diskussion zu Corona-Demo

    Online-Diskussion zu Corona-Demo

    Wo stehen die sogenannten Corona-Demos in der Region inhaltlich? Haben wir es wirklich mit gefährlichen rechten Ideologen zu tun? Dominieren die Reichsbürger? Bildet sich hier eine Querfront heraus? Oder entpuppt sich das alles als sensationsheischende Panikmache über einen eigentlich harmlosen Protest zum Schutz der bürgerlichen Freiheit? Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3

Aktuelle Infos des Kreisjugendrings

Umfrage zur Zukunft der Jugendarbeit abgeschlossen

ziehung preisträger hpals Kreisjugendring möchten wir unseren Beitrag dazu leisten, dass die Kinder- und Jugendarbeit auch in Zukunft die Rahmenbedingungen und Unterstützung bekommt, die sie braucht. Im Frühjahr haben wir aufgerufen sich an einer Online Umfrage zu beteiligen, um so die Erfahrungen und Ideen der vielen ehrenamtlich Engagierten in unserem Landkreis einbeziehen zu können.

Die Umfrage war von 27. Mai bis 15. August über die Homepage www.zukunftjugendarbeit.de erreichbar. Insgesamt haben sich über 400 Ehrenamtliche Aktive aus den Jugendverbänden, Vereinen und Initiativen vor Ort aus dem Landkreis Ravensburg an der Umfrage beteiligt.

Für Euer Mitwirken möchten wir uns sehr herzlich bedanken!!!

Wir haben bereits damit begonnen die Ergebnisse auszuwerten. Baldmöglichst werden wir die ausführlichen und umfangreichen Ergebnisse der Öffentlichkeit zugänglich machen. Eure Rückmeldungen werden auch die Grundlage für die weitere Arbeit des Kreisjugendrings sein, um die Interessen der Verbände, Vereine und Jugendgruppen im Landkreis besser vertreten zu können. 

Einen ersten Einblick in einige Ergebnisse der Umfrage haben wir hier zusammengestellt:

pdf>>>> erste Einblicke in die Ergebnisse der Onlineumfrage 

pdf>>>> Alle Statements 

>>>>>>>Hier die ganzen Ergebnisse der Online Umfrage

Mittwochsforum zu den Ergebnissen der Onlineumfrage  

Wir planen verschiedene Veranstaltungen um die Ergebnisse dann bekannt zu machen und auch zu diskutieren. Die erste Veranstaltung dazu findet am 29.10.2014  um 19:00 Uhr in der Geschäftstelle des Kreisjugendrings statt. Wir möchten mit Aktiven aus den Jugendverbänden im Rahmen eines Mittwochsforums dazu ins Gespräch kommen. Wenn Ihr Interesse habt, daran teilzunehmen, reicht eine kurze Rückmeldung per mail an . Eine Einladung an die Delegierten der Mitgliedsverbände werden wir noch verschicken. 

10 Preise für die Jugendarbeit vor Ort 

Als Dank für die Teilnahme an der Umfrage haben wir insgesamt 10 Preise ausgelost. Evelyn Rau (1. Vorsitzende) vom Kreisjugendrung, Andreas Schirrmeister (2. Vorsitzender) und Ralf Bäuerle (Kassier) haben im Rahmen der letzten Vorstandssitzung die glücklichen Gewinner gezogen. 

Und das sind die Gewinner und Gewinnerinnen 

IMG 20211. Preis 

Eine Kanuausfahrt für eine Gruppe von max. 16 Personen auf der Schussen oder einem anderen geeignete Fluss hat gewonnen: 


Simon Ruetz aus Zussdorf 

Neuer Bus

2.-4. Preis

Den Kreisjugendring Bus für einen Ausflug mit einer Gruppe mietfrei für 1-2 Tage (max. 500 km) haben gewonnen:

Katrin Wenning aus Ravensburg, 
Daniel Schmid aus Bad Waldsee und 
Bernd Halder aus Kisslegg   

Spielofant5.-7. Preis 

Den Minifant/Spielofant des Kreisjugendring mietfrei für 1 Tag haben gewonnen: 

Alexander Gnandt aus Bavendorf,
Sarah Rudolf (ohne Ort) und 
Karl-Heinz Müller aus Argenbühl 

 

Rollenrutsche ganz 1 Small8.-10 Preis 

Eine Spielebox oder die Rollenrutsche mietfrei für 1 Tag haben gewonnen: 

Marina Tischler aus Ravensburg, 
Gabi Prinz aus Argenbühl und
Thomas Kolb aus Lochhammer 

 

Herzlichen Glückwunsch. Die Gewinner werden informiert. 

Die Umfrage fand im Rahmen des Projekts "Zukunft Jugendarbeit" statt. Dieses Projekt wird im Landkreis Ravensburg von mehreren Partnern durchgeführt. 

logoleiste Onlinebefragung RV

Auf in ein neues "Mitmachen Ehrensache"-Jahr

mmeZum fünften Mal beteiligt sich der Kreisjugendring am landesweiten außerschulischen Bildungsprojekt "Mitmachen Ehrensache". Der Aktionstag fällt in diesem Jahr auf den Freitag den 5. Dezember, den Tag des Ehrenamtes. Die Idee von "Mitmachen Ehrensache" ist gut und erfolgreich: Jugendliche suchen sich selbstständig einen Arbeitgeber ihrer Wahl und jobben dort. Sie verzichten auf ihren Lohn und spenden das Geld jeweils regional ausgewählten "guten Zwecken".

Neu ist in diesem Jahr, dass jedem Ort und jeder Schule die Woche vom 01. - 05.12.2014 als Aktionswoche zur Verfügung steht, so dass man nicht mehr nur auf den 05.12. festgelegt ist. 

Knapp 900 Jugendliche "erarbeiteten" im letzten Jahr bei 562 Betrieben 25.830 €, die an selbstgewählte soziale Projekte gespendet wurden. Dazu zählen beispielsweise ein Strassenkinderprojekt in Indien - El Shaddai, die Radio7 Drachenkinder oder das Kinderhospiz in Grönenbach.

Was steckt dahinter?

anerkennungsfeier hp kleinÜbergabe der Spendenschecks bei der Abschlussfeier von MME 2013Mitmachen Ehrensache wendet sich an Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 der allgemeinbildenden Schulen und der beruflichen Schulen in Baden-Württemberg. Besonders engagierte Jugendliche bewerben als sogenannte „Botschafter/innen" die Aktion und beteiligen sich an der Organisation vor Ort oder auch bei der landesweiten Planung.

Die Jugendstiftung Baden-Württemberg und die Stuttgarter Jugendhaus gGmbH sind gemeinsam Träger von "Mitmachen Ehrensache" und sind für die landesweite Umsetzung verantwortlich. In 22 Stadt- und Landkreisen Baden-Württembergs sowie in einem Landkreis in Bayern wird die Aktion durch regionale öffentliche oder freie Träger der Jugendbildung umgesetzt. Diese haben eigene regionale Aktionsbüros und vernetzen mit der Aktion Schulen, Arbeitgeber und Träger der Jugendarbeit miteinander.

Was im Jahr 2000 als private Initiative begann hat schnell große Beliebtheit erlangt. Im Jahr 2003 haben die Jugendstiftung Baden-Württemberg und die Stuttgarter Jugendhaus gGmbH die Aktion landesweit umgesetzt und stetig ausgebaut. Heute ist sie die größte regelmäßige freiwillige Beteiligungsaktion für Jugendliche in Baden-Württemberg. Seit 2009 führt der Kreisjugendring die Aktion im Landkreis Ravensburg durch und erfährt dabei wertvolle Unterstützung vieler Partner.


landrat kurt wiedmaierEhrensache, dass diese Aktion auch in diesem Jahr wieder meine volle Unterstützung hat!
Rund 300 Jugendliche erarbeiteten vor 4 Jahren bei 235 Firmen 9.000 Euro für soziale Zwecke. Im letzten Jahr haben sich fast 900 Jugendliche an der Aktion beteiligt und dadurch rund 26.000 € gespendet. Das ist eine starke Leistung und ein hervorragendes ehrenamtliches Engagement! Und das von Schülerinnen und Schülern, die im Schnitt gerade mal 13,5 Jahre alt waren! Die Jugendlichen könnten das Geld auch sehr gut selbst gebrauchen, umso erfreulicher ist es, dass sie einen Tag lang für wohltätige Zwecke gearbeitet haben und das verdiente Geld spendeten.
Gleichzeitig konnten die Jugendlichen einen Einblick in die Berufswelt bekommen, was nur mit Hilfe der 562 „Arbeitsgeber" möglich war, weshalb auch ihnen mein herzlicher Dank gilt.
Viel mehr gibt es nicht zu sagen, außer einem ganz herzlichen „Danke" und „weiter so!"

Kurt Wiedmaier
Landrat und Schirmherr der Aktion

Alle Infos zu Mitmachen Ehrensache

Alle Informationsmaterialien zu Mitmachen Ehrensache haben wir auf der Internetseite des Aktionsbüros Ravensburg zum Download bereitgestellt. Interessierte Schulen, Lehrer, Jugendleiter, Jugendliche, Kinder und Jugendbeauftragte, können sich gerne bei Fragen an uns wenden. Der diesjährige Botschafter- Workshop findet am 22.10. in der Eugen-Bolz-Schule in Bad Waldsee statt - bitte vormerken! 

>>>> Zur Homepage des Aktionsbüros Ravensburg 

JULEICA Aktion: "Wir unterstützen Dein Ehrenamt"

funanddrive-marius2Der Vorstand des Kreisjugendrings bedankt sich bei Alexander Litter (Fahrschule Fun+Drive)Sport, Freizeiten, Zeltlager, Gruppenstunden, Internationale Begegnungen, Treffpunkte vor Ort, Spielaktionen, Gemeindefeste – die bunten, vielfältigen Angebote der Kinder- und Jugendarbeit leben vom ehrenamtlichen Engagement der aktiven Jugendleiter- und Jugendleiterinnen.

Im Landkreis Ravensburg sind etwas mehr als 500 von ihnen im Besitz der JULEICA, einem seit 1999 bundesweit gültigem, amtlichen Ausweis für ehrenamtlich Tätige in der Kinder- und Jugendarbeit. Voraussetzung zum Erwerb der JULEICA ist ein Mindestalter von 16 Jahren und der Nachweis einer 40 Stunden umfassenden Jugendleiterschulung. Die JULEICA ist jeweils nur 3 Jahre gültig und muss dann neu beantragt werden. Die JULEICA steht also für hohe Qualitätsstandards in der Kinder- und Jugendarbeit.

>>>> Weitere Informationen gibt es hier und hier Flyer: Juleica - Da steckt Qualifikation drin

Ehrenamt sollte mehr Wert sein als warme Worte

ergorad vogt1Der Kreisjugendring bedankt sich bei Tobias Gathof (ErgoRAD Vogt)Neben diesem Qualifikationsnachweis, kann und soll die JULEICA aber noch mehr sein! Als Dankeschön für das gesellschaftliche Engagement sollen die Juleica-Inhaber-innen Anerkennung für ihr Engagement in Form von besonderen Vergünstigungen erhalten. Die letzte Aktualisierung der Vergünstigungen lag schon eine Weile zurück, deswegen starteten wir Im Frühjahr eine JULEICA Initiative um die bestehenden Vergünstigungen auf ihre Richtigkeit zu überprüfen und für neue Vergünstigungen zu werben.

Unterstützung haben wir dabei von Landrat Kurt Widmaier erhalten. Denn auch ihm ist es ein wichtiges Anliegen, dass das ehrenamtliche Engagement der Jugendleiter wertgeschätzt wird. Schließlich profitieren wir alle von Menschen, die über ihr Engagement in der Jugendarbeit Fähigkeiten und Kompetenzen herausbilden, die unverzichtbar sind für das soziale und wirtschaftliche Miteinander in unserer Gesellschaft.

Aktualisierte Übersicht von Vergünstigungen für Juleica-InhaberInnen

Getraenke Pohl 2Der Vorstand des Kreisjugendrings bedankt sich bei Getränke Pohl GmbH in Berg
Der Vorstand bedankt sich bei der IHK
Die Juleica Aktion haben wir nun abgeschlossen. Die Datenbank ist aktualisiert und uns ist es auch gelungen neue Firmen, Unternehmen und Dienstleister für diese Idee zu gewinnen. Wir freuen uns darüber und möchten uns an dieser Stelle auch nochmal herzlich dafür bedanken.

Neben der Aufnahme in einer Landkreis- und Deutschlandweiten Übersicht, erhielten alle beteiligten Unternehmen, Firmen und Kommunen, Stadtverwaltungen und Behörden den Aufkleber „Wir unterstützen Dein Ehrenamt im Landkreis Ravensburg". Achtet also auf diesen Aufkleber.

Alle Vergünstigungen im Landkreis Ravensburg, wie ermäßigte Eintritte bei Freibädern und Museen, Rabatte bei Einkäufen oder Führerscheinerwerb, Nutzung von Räumlichkeiten u.a. m. sind hier zusammengestellt:

>>>>Juleica Vergünstigungen

Weitere Neuigkeiten

Wir versenden monatlich einen Newsletter mit aktuellen Fortbildungs- und Weiterbildungempfehlungen, Finanzierungstipps für Jugendarbeit und aktuelle Wettbewerbe sowie Neuigkeiten und Infos aus den Bereichen Jugendpolitik, Medienpädagogik, außerschulische Jugenbildung und Interkulturrelles, sowie Büchtipps und eine Infothek. Im Archiv gibt es alle bisherigen Newsletter zum Nachlesen.

Zum aktuellen Newsletter