• Juleica Basismodul - digital

    Juleica Basismodul - digital

    In Kooperation bieten KJR Biberach und KJR Ravensburg im Zeitraum vom 25.6.-16.7.2020 ein Basismodul zur Juleica in überwiegend digitaler Form an. Bei Fragen und Anmeldungen bitte melden unter info(at)kjr-biberach.de oder Weiterlesen
  • Wir suchen eine/n Bundesfreiwillige/n!

    Wir suchen eine/n Bundesfreiwillige/n!

    Viele Jugendliche wollen nach der Schule erst einmal einen Freiwilligendienst machen. Du auch?In dem Jahr als Bundesfreiwilliger beim Kreisjugendring in Ravensburg kannst du praktische Erfahrungen undKenntnisse in der landkreisweiten Jugendarbeit erhalten und bekommst erste Einblicke in die Berufswelt. Weiterlesen
  • Online-Diskussion zu Corona-Demo

    Online-Diskussion zu Corona-Demo

    Wo stehen die sogenannten Corona-Demos in der Region inhaltlich? Haben wir es wirklich mit gefährlichen rechten Ideologen zu tun? Dominieren die Reichsbürger? Bildet sich hier eine Querfront heraus? Oder entpuppt sich das alles als sensationsheischende Panikmache über einen eigentlich harmlosen Protest zum Schutz der bürgerlichen Freiheit? Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3

Aktuelle Infos des Kreisjugendrings

Mitmachen Ehrensache - Aktionswoche war ein voller Erfolg

Hügle kleinBotschafter Pascal bei der Firma Hügler Letzte Woche war die Aktionswoche von Mitmachen Ehrensache. Das große Zählen läuft zwar noch es läßt sich aber abschätzen, das sich 2014 fast 800 Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Ravensburg an der Aktion Mitmachen Ehrensache beteiligt haben. Einen Tag lang arbeiteten die jugendlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer in selbst ausgewählten Unternehmen und Geschäften, um Geld für einen guten Zweck zu verdienen. Wir rechnen mit über 20.000 € an Spendengeldern in der Gesamtsumme. Das Geld kommt dabei verschiedenen sozialen Projekten zu Gute, jede Schule / Gruppe entscheidet selbst, wohin das Geld gespendet wird. Neben ortsansässigen sozialen Initiativen, werden auch weltweit Projekte unterstützt. So profitieren beispielsweise auch Straßenkinder in Indien von dem Engagement der Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Ravensburg.

Ein Novum in diesem Jahr: Zum ersten Mal nahm mit der Jugendfeuerwehr Weingarten auch ein Verband an der Aktion teil. Sieben Jugendliche jobbten, um Geld für soziale Projekte zu sammeln. Von den 18 teilnehmenden Schule ragten vor allem zwei besonders hervor: Die Werkrealschule Bad Wurzach und die Eugen-Bolz-Schule Bad Waldsee, wo jeweils mehr als 150 Schülerinnen und Schüler Geld für einen guten Zweck verdienten und damit dem Motto "Mitmachen Ehrensache" voll gerecht wurden.

 Die Ressonanz der Unternehmen war durchweg positiv. Viele können sich sogar vorstellen, die ehrenamtlichen Jobber später als Praktikanten oder sogar Auszubildende wieder zu begrüßen. Somit ist die Aktion ein Gewinn für alle: Schüler, Unternehmer und Spendenempfänger.

 Wir freuen uns jetzt schon auf die Aktion im nächsten Jahr und hoffen, dass wieder viele Jugendliche für den guten Zweck jobben!

Die IHK unterstützt jetzt die Juleica

Foto IHKDer Vorstand bedankt sich bei Herr Schatz (IHK)Als die Anfrage des KJR um Vergünstigungen für Juleica Inhaber bei Ihm vorlag war für Hr. Schatz schnell klar dort etwas zu tun. Wer sich ehrenamtlich engagiert darf dadurch auch Vorteile auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt haben. 
Da Hr. Schatz selbst Ehrenamtlich im musikalischen Bereich aktiv ist, war die Juleika für Ihn auch nicht unbekannt. Das Angebot der IHK als Juleica Inhaber pro Jahr an maximal 5 Seminaren der Azubi-Akademie zum Preis der Azubi-Seminare teilnehmen zu können, eröffnet den Jugendlichen die Möglichkeit zum Besuch eines IHK Lehrgangs an dem normalerweise nur Auszubildende teilnehmen dürfen. Das dabei erworbenen Zertifikat kann die Chancen auf einen Ausbildungsplatz erhöhen. Außerdem haben die Juleica Inhaber während des Lehrgangs die Möglichkeit Jugendliche, die bereits einen Ausbildungsplatz haben kennen zu lernen, ein Netzwerk zu knüpfen und so vielleicht auch einen Ausbildungsplatz zu erhalten.

>>>>>>Mehr über die Juleica hier 

>>>>>>Juleica Vergünstigungen

 

Zivilcouragepreis wurde verliehen

zivilcourageAm Donnerstag den 20. November wurde in der Stadthalle in Wangen der Zivilcouragepreis in den verschiedensten Kategorien verliehen. Die Stadthalle war mit knapp 300 Besuchern gut gefüllt.

Den Hauptpreis gewann Moritz Buchmeier. In der Schule bekam er im Frühjahr einen neuen Mitschüler, der an seiner alten Schule gemobbt wurde und starker Asthmatiker ist. Der Junge hatte auch an seiner neuen Schule Probleme: In einer großen Pause wurde er in den Schwitzkasten genommen und bekam einen Asthma-Anfall. Moritz Buchmeier handelte: Er rannte ins Klassenzimmer und holte das rettende Asthmaspray. „Die Anderen wussten nicht, was mit ihm los war, er hat ja nicht mehr richtig reden können“, erläuterte der junge Preisträger am Donnerstagabend in der voll besetzten Stadthalle den Beweggrund seines Handelns. 

In diesem Jahr wurden auch Sonderpreise verliehen zum Beispiel an die Wangenerin Weini Semere. Sie bot im Frühjahr an, einen 16-jährigen eritreaischen Flüchtling zu begleiten. Sie half dem Jugendlichen ohne Deutsch-Kenntnisse bei Kontakten mit Behörden und Ärzten. Zudem ist es ihr gelungen, eine Bindung zu dem traumatisierten Flüchtling aufzubauen. Die Wangenerin wurde stellvertretend für Menschen ausgezeichnet, die sich um Flüchtlinge kümmern.

Das Projekt „Oberschwaben ist bunt“ erhielt einen Sonderpreis, weil sie eine digitale Menschenkette für Tolerenz und gegen Rechts ins Leben gerufen hatte. 4000 Menschen nahmen daran teil, 2000 Menschen kamen Anfang Februar zur Abschlussveranstaltung in der Ravensburger Oberschwabenhalle. Die Organisatoren kündigten an, im kommenden Jahr ihre Aktivitäten auf Österreich und die Schweiz auszudehnen und Kontakt zu Fußball-Bundesligavereinen aufzunehmen, die Probleme mit rechtsradikalen Gruppierungen haben.

>>>>>> Zum Artikel der Schwäbischen Zeitung

>>>>>> Zur Facebook-Seite des Zivilcouragepreis

Weitere Neuigkeiten

Wir versenden monatlich einen Newsletter mit aktuellen Fortbildungs- und Weiterbildungempfehlungen, Finanzierungstipps für Jugendarbeit und aktuelle Wettbewerbe sowie Neuigkeiten und Infos aus den Bereichen Jugendpolitik, Medienpädagogik, außerschulische Jugenbildung und Interkulturrelles, sowie Büchtipps und eine Infothek. Im Archiv gibt es alle bisherigen Newsletter zum Nachlesen.

Zum aktuellen Newsletter