• Schöne Ferien

    Schöne Ferien

    Am Dienstag, den 22. Januar 18 bietet der Kreisjugendring von 18-20-Uhr eine Ideenbörse für die Verantwortlichen von Ferienprogrammen in Städten und Gemeinden. Weiterlesen
  • Wenn´s um´s Geld geht ...

    Wenn´s um´s Geld geht ...

    Die Mediation ist eine Form der gewaltfreien Konfliktlösung. Das Seminar liefert Informationen, Literatur und Materialien und bietet Zeit, um einige Module auf Umsetzbarkeit in der Praxis durchzuspielen. Weiterlesen
  • "da.gegen.rede!"

    Der Vortrag zum Thema „da.gegen.rede!“ vermittelt grundlegende Informationen zum Thema Hate Speech, skizziert Strategien radikaler Akteure, thematisiert Möglichkeiten zum aktiven Umgang mit Hass und Hetze in den sozialen Netzwerken Weiterlesen
  • Auf zum Ehrenamtstag nach Rust!

    Auf zum Ehrenamtstag nach Rust!

    Am Freitag, den 7. Dezember 18 fährt der Kreisjugendring mit seinem Bus in den Europa Park nach Rust. Fahrt und Eintritt sind kostenlos mit gültiger Juleica! Anmeldung unter Tel. 0751-21081
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Aktuelle Infos des Kreisjugendrings

Landkreis Ravensburg gewinnt zwei Preise der MME Preisverleihung

preis fr das botschafter-team isny 2012 fr webAuszeichnungen gab es letzte Woche in Stuttgart für besonderes Engagement bei "Mitmachen Ehrensache - Jobben für einen guten Zweck". Insgesamt wurden 8 Preisträger in 4 Kategorien geehrt,  darunter auch das Botschafter-Team aus Isny und Wolfgang Pfefferle aus Bad Waldsee als besonders engagierte Einzelperson.

Im letzten Jahr haben so viele Jugendliche wie noch nie für gute Zwecke gejobbt, landesweit wurden Bestmarken erreicht: 9526 Schülerinnen und Schüler aus 458 Schulen erarbeiteten an einem Tag insgesamt 248.943 Euro für viele regional ausgewählte soziale Projekte. Das sind über 2.200 Teilnehmer und gut 95.000 Euro mehr als im Vorjahr. Auch im Landkreis Ravensburg konnte das Ergebnis nahezu verdreifacht werden.

Ein Grund mehr für die landesweiten Träger der Aktion, die Jugendstiftung Baden-Württemberg und die Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft, die besonders erfolgreichen Akteure auszuzeichnen und bei einer feierlichen Preisverleihung im Jugendhaus Mitte in Stuttgart Urkunden sowie Sach- und Geldpreise zu vergeben.

In der Kategorie "Beste Botschafter-Teams 2011" wurden das überregionale Main-Tauber-Hohenlohe-Team sowie die Botschafter/innen aus Isny als Preisträger geehrt. Sie sind der Motor von Mitmachen Ehrensache, machen die Aktion in den Schulklassen, bei den Jugendlichen bekannt, bereiten sich in Workshops darauf vor, drehen Video-Clips oder überlegen sich Strategien für eine gute Öffentlichkeitsarbeit. Allein im Landkreis Ravensburg engagierten sich 46 Jugendliche als Botschafter/innen für Mitmachen Ehrensache.

botschafter team isny 12Stellvertretend für diese und den besonderen Einsatz des 9köpfigen Botschafter-Team um Collin Ratzka und Catarina Dauzenroth aus Isny gab es neben den Glückwünschen und Gratulationen von Seiten der Landesebene auch einen Scheck über 250 €. "Das können wir gut gebrauchen für die nächste Planungsrunde 2012 beim Pizzaessen in Isny" freute sich Collin Ratzka. Und Andreas Hörter, Leiter des Aktionsbüros Ravensburg fügte hinzu, "daß Mitmachen Ehrensache auch in diesem Jahr wieder stattfindet und wir die Ergebnisse wieder zu toppen versuchen. Dazu würden wir uns als Partner den Schülerrat Ravensburg wünschen, damit sich auch die Ravensburger Schulen an diesem Projekt beteiligen".

In der Kategorie „herausragende Einzelpersonen" zählten Hubert Kluge aus dem Main-Tauber-Kreis, die ehrenamtliche Mitarbeiterin Gabi Walter aus dem Aktionsbüro Hohenlohe, die jugendliche Botschafterin Vanessa Fritz aus Stuttgart und Wolfgang Pfefferle von der Firma Omnibus Müller in Bad Waldsee und Geschäftsführer des Regionalverkehrs Bodensee Oberschwaben. "Ohne solche Personen aus dem Bereich von Wirtschaft und Arbeitgebern könnte Mitmachen Ehrensache niemals so erfolgreich umgesetzt werden" betonte Joachim Sautter, Geschäftsführer des Kreisjugendring Ravensburg bei seiner Laudatio.

 preis fr wolfgang pfefferle 2012"Wolfgang Pfefferle hat mit unermüdlichem Einsatz dafür gesorgt, daß mehr als 120 Betriebe, Firmen, Handwerker in Bad Waldsee Jugendliche beim Aktionstag am 5. Dezember beschäftigten und allein in Bad Waldsee die beteiligten Schulen über 9000 € für soziale Zwecke erwirtschafteten". Außerdem war es seine Idee, einen Schulbus rundum mit Mitmachen-Ehrensache-Plakaten zu gestalten und so zum öffentlichen Werbeträger für diese Aktion zu machen.

Für die komplette Teilnahme aller Schüler und die vorbildliche Organisation wurde die Schillerschule in Ettlingen (Landkreis Karlsruhe) als beste Schule 2011 ausgezeichnet.

In einem Grußwort des Sozialministeriums betonte Marion Deiß, Leiterin des Referats Bürgerschaftliches Engagement, die positive gesamtgesellschaftliche Wirkung von Mitmachen Ehrensache. „ Wer sich schon früh sozial und ehrenamtlich engagiert, führt dieses Engagement oft im Erwachsenenalter fort. Insofern ist Mitmachen Ehrensache eine vorbildliche Aktion für nachhaltige Wirksamkeit freiwilligen Engagements".

 ....und hier findet ihr noch einige Impressionen vom Aktionstag 2011

 

 

 

 

 

Mitmachen Ehrensache - Abschlussveranstaltung in Isny

Annerkennungsfeier in Isny Im Rahmen einer schönen Feier konnten wir die Schecks an die geförderten Institutionen überreichen und Einblicke in Bildern und Filmen in die Aktion geben und (!) vor allem die Gelegenheit nutzen viele der "Mitmacher" an diesem Abend mal zusammen zu bringen. Nochmals ein herzliches Dankeschön an alle für´s Mitmachen, besonders den Isnyern für die Mithilfe bei der Feier!

Wir freuen uns schon auf Mitmachen Ehrensache 2012!

9526 Schülerinnen und Schüler aus 458 Schulen jobbten am 5. Dezember vergangenen Jahres unter dem Motto "Mitmachen Ehrensache" landesweit bei 6281 Arbeitgebern für gute Zwecke. Sie erarbeiteten an einem Tag insgesamt 248.943 Euro für viele regional ausgewählte soziale Projekte. Das sind über 2.200 Teilnehmer und gut  95.000 Euro mehr als im Vorjahr. Zu diesem Erfolg haben auch 575 Botschafter von Mitmachen Ehrensachewesentlich beigetragen. Die Jugendlichen warben in Schulen, Vereinen, bei Arbeitgebern, im Internet und auf Pressekonferenzen für die Jugendaktion und unterstützten ehrenamtlich die Aktionsbüros bei der Organisation.
Nun präsentierte die Arbeitsgruppe landesweite Botschafter in Stuttgart zusammen mit den Trägern der Aktion, die Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft und die Jugendstiftung Baden-Württemberg, das Rekordergebnis.

Einen Überblick die Ergenbnisse, welche die Schüler im Landkreis Ravensburg erzielt haben, findet sich 
>>>>hier

 

Mitmachen Ehrensache 2011 war ein Riesenerfolg!

Jugendliche suchten sich selbstständig einen Arbeitgeber ihrer Wahl und jobbten dort. Sie verzichtetem auf ihren Lohn und spendeten das erwirtschaftete Geld jeweils regional ausgewählten „guten Zwecken". Das sind sowohl Projekte der Jugendarbeit, die von Jugendlichen selbst ausgewählt wurden als auch andere gemeinnützige Zwecke mit denen beispielsweise die beteiligten Schulen kooperieren. .

Ein lauter Tusch für das Ergebnis von MME 2011Ein lauter Tusch für das Ergebnis von MME 2011Nachdem im Landkreis Ravensburg das außerschulische Bildungsprojekt zum ersten Mal im Jahr 2010 durchgeführt wurde, verdoppelten sich bereits im zweiten Jahr die Teilnehmerzahlen. Für einen guten Zweck jobbten vergangenes Jahr am Mitmachen Ehrensache Aktionstag, dem 5. Dezember über 900 Jugendliche von 17 beteiligten Schulen aus dem Landkreis. Durch die Aktion konnten von den Jugendlichen bis jetzt über 20 000 € für soziale Zwecke erwirtschaftet werden.  In ganz Baden-Württemberg haben an rund 8000 Jugendliche bei Mitmachen Ehrensache aus 21 Stadt- und Landkreisen mitgemacht und für viele gute Zwecke gejobbt.

2011 war also nicht nur für den Landkreis Ravensburg ein Rekordjahr.

„Mitmachen Ehrensache" ist eine Aktion, von der alle Beteiligten profitieren: Jugendliche werden unentgeltlich für die Gesellschaft aktiv und stärken ihre soziale Kompetenz. Sie überprüfen ihre beruflichen Zukunftsvorstellungen und üben Bewerbungssituationen. Sie beteiligen aktiv und bestimmen mit. Schulen haben über die Aktion die Möglichkeit die Themen Erhenamt und Arbeitswelt in den Fokus zu rücken und die Arbeitgeber lernen motivierte Jugendliche kennen. 

Herzlichen Dank an alle Beteiligten: den Mädchen und Jungen, die am 5. Dezember gearbeitet haben, den vielen Arbeitgebern, die Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt haben, den Schulen und Lehrern, die den Schülern diesen besonderen Tag ermöglicht haben und den vielen Förderern und Unterstützern aus Wirtschaft, Politik und Kultur und der Presse, die über den Aktionstag berichtet hat.

Zum Gesamtabschluss veranstaltet das Mitmachen Ehrensache Aktionsbüro Ravensburg eine Abschlussveranstaltung am 7. März in der Aula des Gymnasiums in Isny. Beginn ist um 17.00 Uhr. Bei dieser Abschlussveranstaltung wird das finale Endergebnis der erwirtschafteten Gelder bekanntgegeben und mitgeteilt an welche "guten Zwecke" die Gelder fließen. Die für die Aktion wichtigsten Mitarbeiter, die MME Botschafter werden bei dieser Abschlussveranstaltung besonders geehrt.

>>>>Blick in die Region - Nachbericht des Aktionstages in Isny
>>>>zur Homepage des Aktionsbüros Ravensburg
>>>>Werde Fan des Aktionsbüros Ravensburg auf Facebook

Einge Eindrücke vom Mitmachen Ehrensache Aktionstag in Isny, Kisslegg und Ravensburg in unserer Bildergalerie:

  • aktionstag mme kissleg - kleien fotos-16232011120720111207
  • aktionstag mme kissleg - kleien fotos-16262011120720111207
  • aktionstag mme kissleg - kleien fotos-16362011120720111207
 

Weitere Neuigkeiten

Wir versenden monatlich einen Newsletter mit aktuellen Fortbildungs- und Weiterbildungempfehlungen, Finanzierungstipps für Jugendarbeit und aktuelle Wettbewerbe sowie Neuigkeiten und Infos aus den Bereichen Jugendpolitik, Medienpädagogik, außerschulische Jugenbildung und Interkulturrelles, sowie Büchtipps und eine Infothek. Im Archiv gibt es alle bisherigen Newsletter zum Nachlesen.

Zum aktuellen Newsletter