• Qualifizierung

    Qualifizierung "Kinder- und Jugendarbeit mit jungen Geflüchteten"

    Die Fortbildung richtet sich an Fachkräfte und Multiplikator*innen der Kinder-, Jugend- und Jugendsozialarbeit, die sich speziell für die Arbeit mit geflüchteten jungen Menschen fortbilden wollen oder die als Trainer*innen ihr Wissen in diesem Bereich weitergeben möchten. Weiterlesen
  • Wir suchen eine/n Bundesfreiwillige/n!

    Wir suchen eine/n Bundesfreiwillige/n!

    Viele Jugendliche wollen nach der Schule erst einmal einen Freiwilligendienst machen. Du auch? In dem Jahr als Bundesfreiwilliger beim Kreisjugendring in Ravensburg kannst du praktische Erfahrungen und Kenntnisse in der landkreisweiten Jugendarbeit erhalten und bekommst erste Einblicke in die Berufswelt. Weiterlesen
  • Demokratie leben!

    Demokratie leben!

    Ab sofort können neue Projektanträge gestellt werden für Veranstaltungen zur Förderung des Demokratie- und Toleranzverständnisses im Landkreis Ravensburg. Auch im Jugendfonds stehen Mittel für Gruppen und Initiativen zur Verfügung. Weiterlesen
  • Aufbaumodul - Jugendleitercard

    Aufbaumodul - Jugendleitercard

    Wer das Basismodul zur Juleica gemacht hat, kann sich ab sofort zum Jugendleiter-Aufbaumodul anmelden. Der Aufbaukurs findet wieder in Zusammenarbeit mit dem KJR Biberach vom 18. bis 20. Okt. 19 als Kompaktwochenende mit 20 UE in der Jugendherberge in Biberach statt. Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Aktuelle Infos des Kreisjugendrings

Auf in ein neues "Mitmachen Ehrensache"-Jahr

mmeZum fünften Mal beteiligt sich der Kreisjugendring am landesweiten außerschulischen Bildungsprojekt "Mitmachen Ehrensache". Der Aktionstag fällt in diesem Jahr auf den Freitag den 5. Dezember, den Tag des Ehrenamtes. Die Idee von "Mitmachen Ehrensache" ist gut und erfolgreich: Jugendliche suchen sich selbstständig einen Arbeitgeber ihrer Wahl und jobben dort. Sie verzichten auf ihren Lohn und spenden das Geld jeweils regional ausgewählten "guten Zwecken".

Neu ist in diesem Jahr, dass jedem Ort und jeder Schule die Woche vom 01. - 05.12.2014 als Aktionswoche zur Verfügung steht, so dass man nicht mehr nur auf den 05.12. festgelegt ist. 

Knapp 900 Jugendliche "erarbeiteten" im letzten Jahr bei 562 Betrieben 25.830 €, die an selbstgewählte soziale Projekte gespendet wurden. Dazu zählen beispielsweise ein Strassenkinderprojekt in Indien - El Shaddai, die Radio7 Drachenkinder oder das Kinderhospiz in Grönenbach.

Was steckt dahinter?

anerkennungsfeier hp kleinÜbergabe der Spendenschecks bei der Abschlussfeier von MME 2013Mitmachen Ehrensache wendet sich an Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 der allgemeinbildenden Schulen und der beruflichen Schulen in Baden-Württemberg. Besonders engagierte Jugendliche bewerben als sogenannte „Botschafter/innen" die Aktion und beteiligen sich an der Organisation vor Ort oder auch bei der landesweiten Planung.

Die Jugendstiftung Baden-Württemberg und die Stuttgarter Jugendhaus gGmbH sind gemeinsam Träger von "Mitmachen Ehrensache" und sind für die landesweite Umsetzung verantwortlich. In 22 Stadt- und Landkreisen Baden-Württembergs sowie in einem Landkreis in Bayern wird die Aktion durch regionale öffentliche oder freie Träger der Jugendbildung umgesetzt. Diese haben eigene regionale Aktionsbüros und vernetzen mit der Aktion Schulen, Arbeitgeber und Träger der Jugendarbeit miteinander.

Was im Jahr 2000 als private Initiative begann hat schnell große Beliebtheit erlangt. Im Jahr 2003 haben die Jugendstiftung Baden-Württemberg und die Stuttgarter Jugendhaus gGmbH die Aktion landesweit umgesetzt und stetig ausgebaut. Heute ist sie die größte regelmäßige freiwillige Beteiligungsaktion für Jugendliche in Baden-Württemberg. Seit 2009 führt der Kreisjugendring die Aktion im Landkreis Ravensburg durch und erfährt dabei wertvolle Unterstützung vieler Partner.


landrat kurt wiedmaierEhrensache, dass diese Aktion auch in diesem Jahr wieder meine volle Unterstützung hat!
Rund 300 Jugendliche erarbeiteten vor 4 Jahren bei 235 Firmen 9.000 Euro für soziale Zwecke. Im letzten Jahr haben sich fast 900 Jugendliche an der Aktion beteiligt und dadurch rund 26.000 € gespendet. Das ist eine starke Leistung und ein hervorragendes ehrenamtliches Engagement! Und das von Schülerinnen und Schülern, die im Schnitt gerade mal 13,5 Jahre alt waren! Die Jugendlichen könnten das Geld auch sehr gut selbst gebrauchen, umso erfreulicher ist es, dass sie einen Tag lang für wohltätige Zwecke gearbeitet haben und das verdiente Geld spendeten.
Gleichzeitig konnten die Jugendlichen einen Einblick in die Berufswelt bekommen, was nur mit Hilfe der 562 „Arbeitsgeber" möglich war, weshalb auch ihnen mein herzlicher Dank gilt.
Viel mehr gibt es nicht zu sagen, außer einem ganz herzlichen „Danke" und „weiter so!"

Kurt Wiedmaier
Landrat und Schirmherr der Aktion

Alle Infos zu Mitmachen Ehrensache

Alle Informationsmaterialien zu Mitmachen Ehrensache haben wir auf der Internetseite des Aktionsbüros Ravensburg zum Download bereitgestellt. Interessierte Schulen, Lehrer, Jugendleiter, Jugendliche, Kinder und Jugendbeauftragte, können sich gerne bei Fragen an uns wenden. Der diesjährige Botschafter- Workshop findet am 22.10. in der Eugen-Bolz-Schule in Bad Waldsee statt - bitte vormerken! 

>>>> Zur Homepage des Aktionsbüros Ravensburg 

JULEICA Aktion: "Wir unterstützen Dein Ehrenamt"

funanddrive-marius2Der Vorstand des Kreisjugendrings bedankt sich bei Alexander Litter (Fahrschule Fun+Drive)Sport, Freizeiten, Zeltlager, Gruppenstunden, Internationale Begegnungen, Treffpunkte vor Ort, Spielaktionen, Gemeindefeste – die bunten, vielfältigen Angebote der Kinder- und Jugendarbeit leben vom ehrenamtlichen Engagement der aktiven Jugendleiter- und Jugendleiterinnen.

Im Landkreis Ravensburg sind etwas mehr als 500 von ihnen im Besitz der JULEICA, einem seit 1999 bundesweit gültigem, amtlichen Ausweis für ehrenamtlich Tätige in der Kinder- und Jugendarbeit. Voraussetzung zum Erwerb der JULEICA ist ein Mindestalter von 16 Jahren und der Nachweis einer 40 Stunden umfassenden Jugendleiterschulung. Die JULEICA ist jeweils nur 3 Jahre gültig und muss dann neu beantragt werden. Die JULEICA steht also für hohe Qualitätsstandards in der Kinder- und Jugendarbeit.

>>>> Weitere Informationen gibt es hier und hier Flyer: Juleica - Da steckt Qualifikation drin

Ehrenamt sollte mehr Wert sein als warme Worte

ergorad vogt1Der Kreisjugendring bedankt sich bei Tobias Gathof (ErgoRAD Vogt)Neben diesem Qualifikationsnachweis, kann und soll die JULEICA aber noch mehr sein! Als Dankeschön für das gesellschaftliche Engagement sollen die Juleica-Inhaber-innen Anerkennung für ihr Engagement in Form von besonderen Vergünstigungen erhalten. Die letzte Aktualisierung der Vergünstigungen lag schon eine Weile zurück, deswegen starteten wir Im Frühjahr eine JULEICA Initiative um die bestehenden Vergünstigungen auf ihre Richtigkeit zu überprüfen und für neue Vergünstigungen zu werben.

Unterstützung haben wir dabei von Landrat Kurt Widmaier erhalten. Denn auch ihm ist es ein wichtiges Anliegen, dass das ehrenamtliche Engagement der Jugendleiter wertgeschätzt wird. Schließlich profitieren wir alle von Menschen, die über ihr Engagement in der Jugendarbeit Fähigkeiten und Kompetenzen herausbilden, die unverzichtbar sind für das soziale und wirtschaftliche Miteinander in unserer Gesellschaft.

Aktualisierte Übersicht von Vergünstigungen für Juleica-InhaberInnen

Getraenke Pohl 2Der Vorstand des Kreisjugendrings bedankt sich bei Getränke Pohl GmbH in Berg
Der Vorstand bedankt sich bei der IHK
Die Juleica Aktion haben wir nun abgeschlossen. Die Datenbank ist aktualisiert und uns ist es auch gelungen neue Firmen, Unternehmen und Dienstleister für diese Idee zu gewinnen. Wir freuen uns darüber und möchten uns an dieser Stelle auch nochmal herzlich dafür bedanken.

Neben der Aufnahme in einer Landkreis- und Deutschlandweiten Übersicht, erhielten alle beteiligten Unternehmen, Firmen und Kommunen, Stadtverwaltungen und Behörden den Aufkleber „Wir unterstützen Dein Ehrenamt im Landkreis Ravensburg". Achtet also auf diesen Aufkleber.

Alle Vergünstigungen im Landkreis Ravensburg, wie ermäßigte Eintritte bei Freibädern und Museen, Rabatte bei Einkäufen oder Führerscheinerwerb, Nutzung von Räumlichkeiten u.a. m. sind hier zusammengestellt:

>>>>Juleica Vergünstigungen

Jugend BeWegt Leutkirch!

1955Die Jugendstiftung Baden-Württemberg und der Landesjugendring Baden-Württemberg starteten 2012 gemeinsam mit Jugend BeWegt ein Programm zur Beteiligung junger Menschen. Jugend BeWegt stellt die Kommune als Lebensraum Jugendlicher mit ihren Orten, Plätzen und Institutionen in den Mittelpunkt und möchte die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen im kommunalen Lebensraum nachhaltig fördern und verankern. Es sollen dabei vorhandene Ansätze gestärkt, der Erfahrungsaustausch gebündelt und ein dauerhaftes Netzwerk von Kommunen bzw. kommunalen Zusammenschlüssen, die sich dem Thema Jugendbeteiligung dauerhaft verpflichtet fühlen und dabei auf Qualität achten, aufgebaut werden. 

Das Programm Jugend BeWegt ging in diesem Jahr nun in die dritte Runde. Über die Förderung der weiteren Modellkommunen entschied das Kuratorium der Jugendstiftung Anfang Mai 2014. Gemeinsam mit der Stadt Leutkirch haben wir als Kooperationspartner einen Antrag für dieses Programm gestellt und sind nun stolz bekannt geben zu können, dass wir für diesen Antrag den Zuschlag bekommen haben. Jugend BeWegt nun also Leutkirch.  

1963Gemeinsam mit der neuen Kinder-, Jugend- Familienbeauftragen in Leutkirch, dem Team vom Jugendhaus und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Stadtverwaltung wird nun gemeinsam am Konzept "Jugendbeteilgung in Leutkrich" gearbeitet. Wesentlich schon in der Anfangsphase: Jugendliche sind in diese Konzeptarbeit mit eingebunden.
Ein Jugendrat wurde Anfang des Jahres vom Jugendhausleiter Dietmar Müller ins Leben gerufen. Schulsprecher aller Leutkircher Schulen sind der Einladung gefolgt und wollen daran mitarbeiten. Weitere Jugendilche können gerne noch mitwirken. Alle Infos zum Jugendrat und zu den kommenden geplanten Aktionen gibt es auf der neu gestalteten Homepage des Jugendrats.

>>>> Homepage Jugendrat Leutkirch
>>>> Mehr Infos zum Programm Jugend BeWegt 

Weitere Neuigkeiten

Wir versenden monatlich einen Newsletter mit aktuellen Fortbildungs- und Weiterbildungempfehlungen, Finanzierungstipps für Jugendarbeit und aktuelle Wettbewerbe sowie Neuigkeiten und Infos aus den Bereichen Jugendpolitik, Medienpädagogik, außerschulische Jugenbildung und Interkulturrelles, sowie Büchtipps und eine Infothek. Im Archiv gibt es alle bisherigen Newsletter zum Nachlesen.

Zum aktuellen Newsletter