• Schöne Ferien

    Schöne Ferien

    Am Dienstag, den 22. Januar 18 bietet der Kreisjugendring von 18-20-Uhr eine Ideenbörse für die Verantwortlichen von Ferienprogrammen in Städten und Gemeinden. Weiterlesen
  • Freiwilligendienste

    Freiwilligendienste

    Viele Jugendliche möchten nach der Schule erst mal einen Freiwilligendienst machen. Diese Abende in Ravensburg und Isny bieten alle Interessierten Informationen und Erfahrungsberichte von jungen Menschen, die gerade ein solches Jahr machen. Weiterlesen
  • 1
  • 2

Aktuelle Infos des Kreisjugendrings

Jugend traf Politik in Argenbühl

Talk & Diskussion mit den Direktkandidaten für die Bundestagswahl

01startbildWie sieht die Schule der Zukunft aus? Ich will mit 16 wählen!? Wie soll mein Strom erzeugt werden? Wie sicher ist mein Job? Diese und weiter Themen konnten Jugendliche und junge Erwachsene mit den Direktkandidaten unser Wahlkreises Ravensburg diskutieren. 

im Vorfeld der Bundestagswahl organiserten wir zusammen mit den 5 KLJB Ortsgruppen aus Argenbühl eine Talk & Diskussionveranstaltung. Mit dabei waren die Spitzenkandidaten unsere Wahlkreises:

Roman Brauchle (Piratenpartei)
Agnieszka Brugger (Grüne)
Michael Konieczny (Die Linke)
Hannes Munzinger (SPD)
Andreas Schockenhoff (CDU)
Ralf S. Sauer (FDP) 

Die Jugendlichen der KLJB Gruppen haben im Vorfeld die Themen bestimmt über die sie gerne mit den Politikern diskutieren wollten. Beim Politikerspeeddating konnten die Jugendlichen direkt mit den Kandidaten ins Gespräch kommen. 

Die Veranstaltung war gut besucht. Über 100 Jugendliche und junge Erwachsene sind unserer Einladung in die Turnhalle nach Christazhofen gefolgt. 

 

  • 01startbild
  • 1DSC_0070
  • DSC_0065
  • DSC_0068
  • DSC_0085
  • DSC_0094

Jugendwahl U 18 in Baden-Württemberg

u18 flyer 2013-1

U18 ist die größte Bildungsinitiative für Kinder und Jugendliche in Deutschland und hat es sich zum Ziel gesetzt, junge Menschen für Politik zu interessieren, damit sie sich aktiv in gesellschaftliche Diskussionen sowie politische Prozesse einmischen und diese mitgestalten. Höhepunkt des Projektes ist die U18-Wahl für alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren am 13. September 2013 – neun Tage vor der Bundestagswahl. Dazu werden in Freizeiteinrichtungen, Schulen oder auf öffentlichen Plätzen Wahllokale eingerichtet. Damit alle gut informiert ihr Kreuz machen können, finden zahlreiche politische Bildungsaktionen in ganz Deutschland statt. Organisiert und getragen wird die U18-Initiative von führenden Kinder- und Jugendorganisationen. Die Vorbereitungen für die U18-Jugendwahl nehmen zunehmend Fahrt auf und in Baden-Württemberg sind schon einige Wahllokale angemeldet. 

Für die Heranführung der Kinder und Jugendlichen an politische Inhalte sowie an die Themen Wahlen, demokratische Mitwirkung, Parteiprogramme und Wahlverfahren sind die lokalen Organisatoren in den Wahllokalen verantwortlich. Auf der U18-Website stehen altersgerecht aufbereitete Materialien für Schulen und außerschulische Träger zur theoretischen und praktischen Vorbereitung zur Verfügung. Beratung leisten in jedem Bundesland die U18-Koordinierungsstellen. In Baden-Württemberg wird die U18 Wahl durch die AGJF und den Landesjugendring koordiniert. 

Ziel von U18 ist es, junge Menschen darin zu unterstützen, Politik zu verstehen, Unterschiede in den Wahlprogrammen der Parteien zu erkennen und Versprechen von Politikerinnen und Politikern kritisch zu hinterfragen. Im Vordergrund steht dabei, dass Kinder und Jugendliche ihre eigenen Interessen erkennen und formulieren lernen, selbst Antworten auf politische Fragen finden – und vor allem ermutigt werden, sich in die Gestaltung ihrer Lebensumwelt einzubringen. Gleichzeitig sollen Politikerinnen und Politikern die Anliegen der jungen Menschen näher gebracht werden.

Organisiert und getragen wird die U18-Initiative vom Deutschen Kinderhilfswerk, dem Deutschen Bundesjugendring, den Landesjugendringen, vielen Jugendverbänden und dem Berliner U18-Netzwerk. 

>>>> U18-Landeskoordinierungsstelle Baden-Württemberg: 
>>>> Die U18-Jugendwahl auf Facebook:www.2343ec78a04c6ea9d80806345d31fd78-gdprlock/jugendwahl.u18
>>>> Jetzt Wahllokale auf www.u18.org anmelden!
>>>> Flyer zur U18 Wahl in Baden-Württemberg 

Offene Kinder- und Jugendarbeit - Was ist das?

Wer kennt das nicht? Wenn man über die Arbeit im städtischen Jugendhaus spricht, hört man immer wieder Kommentare wie: „Die hauptamtlichen Mitarbeiter machen eh nichts Anderes dort, wie den ganzen Tag Billard und Kicker spielen und Kaffee trinken."  Doch wie soll man jemand, der nicht vom Fach ist gut und schnell erklären, das dies nicht der Fall ist? Das Erklärvideo will eine mögliche Antwort bieten. Es ist der Versuch, das komplexe Arbeitsfeld der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in drei Minuten zu erklären. Erstellt wurde dieser neue Erklärfilm im Auftrag der AGJF. 

Die Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Baden-Württemberg e.V. (AGJF) wurde 1973 als öffentlich anerkannter Zusammenschluss von freien und öffentlichen Trägern der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in Baden-Württemberg gegründet. Hauptaufgabe der AGJF ist es, die Belange der Offenen Kinder- und Jugendarbeit zu vertreten und ihre Weiterentwicklung zu fördern. Alle Mitglieder betreiben Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, wie Jugendhäuser, Jugendtreffs, Spielmobile sowie Jugendfarmen oder Aktivspielplätze. 

Die Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) ist etwas Besonderes: Sie bietet Kindern und Jugendlichen eine Lern- und Erfahrungswelt, die sie sonst nirgends finden. Sie bietet offene, gestaltbare Räume an – physische und virtuelle.

Im Mittelpunkt steht das, was Kinder und Jugendliche beschäftigt: ihre Ideen, ihre Träume, ihre Fähigkeiten, ihre Sorgen. Es gibt zunächst kein Programm. Die OKJA bietet viel Raum für selbstbestimmtes Tun und fordert gleichzeitig mehr Eigeninitiative als andere Formen der Kinder- und Jugendarbeit.
Damit bildet die OKJA einen wichtigen Ausgleich zu anderen Lebensorten von Kindern und Jugendlichen, die vielfach von Regeln und Pflichten geprägt oder von Erwachsenen dominiert sind. Die OKJA legt großen Wert auf selbstbestimmte Möglichkeiten der Persönlichkeitsentwicklung!

Weitere Hintergrundinformationen über offene Kinder- und Jugendarbeit hat die AGJF auf Ihrere Homepage zur Verfügung gestellt. 

>>>> mehr Infos über offenen Kinder- und Jugendarbeit 

Weitere Neuigkeiten

Wir versenden monatlich einen Newsletter mit aktuellen Fortbildungs- und Weiterbildungempfehlungen, Finanzierungstipps für Jugendarbeit und aktuelle Wettbewerbe sowie Neuigkeiten und Infos aus den Bereichen Jugendpolitik, Medienpädagogik, außerschulische Jugenbildung und Interkulturrelles, sowie Büchtipps und eine Infothek. Im Archiv gibt es alle bisherigen Newsletter zum Nachlesen.

Zum aktuellen Newsletter