• Voll schwul

    Voll schwul

    Sind Transsexuelle schwul und haben Lesben kurze Haare? Bedeutet transident und intergeschlechtlich das Gleiche? In diesem Seminar erhalten die Teilnehmenden Einblicke in die Erfahrungen und die Lebenswelten von gleichgeschlechtlich liebenden Menschen. www.foqus-online.de Weiterlesen
  • Fahrsicherheitstraining

    Fahrsicherheitstraining

    Am Freitag, den 19. Oktober bietet der Kreisjugendring in Kooperation mit dem ADAC ein Fahrsicherheitstraining für junge Fahrer mit Kleinbussen an. Eine Anmeldung ist ab sofort telefonisch und per Mail möglich. Weitere Infos unter Tel. 0751-21081. Weiterlesen
  • Neues Fortbildungsprogramm

    Neues Fortbildungsprogramm

    Unser neues Fortbildungsprogramm ist fertig. Lasst euch überraschen von den vielseitigen Angeboten an zahlreichen Seminaren, Workshops und Fachtagen. Info und Anmeldung gibt's ab sofort online hier. Weiterlesen
  • Politik trifft Jugendarbeit

    Politik trifft Jugendarbeit

    Mit dem ganzjährig angelegten Projekt „Da geht was – Politik trifft Jugendarbeit" sollen Kommunalpolitiker und –politikerinnen den Jugendarbeitsalltag hautnah erleben und aktiv dran teilnehmen. Mit dieser Aktion möchte der Kreisjugendring Ravensburg und seine Mitgliedsverbände eine Aufwertung der Kinder- und Jugendarbeit. Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Aktuelle Infos des Kreisjugendrings

Preisauszeichnung für die Ravensburger AG als "Bester Arbeitgeber 2014" bei Mitmachen Ehrensache

Die Träger der Aktion "Mitmachen Ehrensache - Jobben für einen guten Zweck", die Jugendstiftung Baden-Württemberg und die Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft, haben die Ravensburger AG für ihr vorbildliches Engagement in der Kategorie "Bester Arbeitgeber 2014" ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand am Mittwoch, 27.05.14 im Jugendhaus Mitte in Stuttgart statt. Auch wir möchten die Gelegenheit nutzen um uns nochmals bei der Ravensburger AG zu bedanken! 

Die Ravensburger AG ist durch die Presse auf die Aktion aufmerksam geworden und hat im ersten Jahr ihres Engagements gleich 29 (!) Mitmachern die Teilnahme an der Aktion ermöglicht! Alle Jugendlichen wurden nach eigener Aussage hervorragend betreut und konnten in Produktion, Verpackung und beim Versand richtig mit anpacken. 2 Jugendliche hatten geradezu einen Traum-Job ergattert: Sie durften als Test-Spieler neue Spiele auf deren Attraktivität und Tauglichkeit prüfen. Die Firma stellte allen Jugendlichen auch ein Zertifikat für ihr Engagement an diesem Tag aus. Dies waren SchülerInnen aus Kisslegg, Baienfurt, Ravensburg, Wilhemsdorf und Bad Waldsee. Insgesamt konnten so 870 € für soziale Zwecke erwirtschaftet werden. 

Allen Beteiligten nochmals ein herzliches Dankeschön! 

Rav  1 von 1

MITMACHEN! Umfrage zur Zukunft der Jugendarbeit

Foto: Thorben Wengert - pixelio.deSport, Musik,Freizeiten, Zeltlager, Gruppenstunden, Internationale Begegnungen, Projekte Treffpunkte vor Ort, Spielaktionen, Gemeindefeste – die bunten, vielfältigen Angebote der Kinder‐ und Jugendarbeit leben von Engagement der ehrenamtlich Aktiven in den Jugendverbänden, Vereinen und Jugendorganisationen. 

Diese bieten Kindern und Jugendlichen eine Lern- und Erfahrungswelt, die sie sonst nirgends finden, die Spaß macht und enorm wertvoll ist für ein gelingendes Aufwachsen in unserer Gesellschaft. Dafür an der Stelle schon ein herzliches „Dankeschön".

Doch die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen verändert sich gerade gravierend:
der Anteil von Kindern und Jugendlichen an der Gesamtbevölkerung nimmt ab, die Anforderungen steigen, der Erfolgsdruck nimmt zu, die Schule ist auf dem Weg zum Ganztag und die Medien prägen den Alltag von uns allen. Unbestritten ist, dass sich die Kinder- und Jugendarbeit auf diese Veränderungen einstellen muss. Die Diskussionen darüber wie dies gelingen kann, haben längst begonnen.

Als Kreisjugendring möchten wir unseren Beitrag dazu leisten, dass die Kinder- und Jugendarbeit auch in Zukunft die Rahmenbedingungen und Unterstützung bekommt, die sie für ihre Arbeit und das meist ehrenamtliche Engagement braucht. Und in diesen Prozess möchten wir die ehrenamtlich Aktiven, ihre Erfahrungen und Ideen mit einbeziehen – sie sind die Fachleute und Experten in Sachen Jugend- und Vereinsarbeit.

Zukunft Jugendareit logoÜber die Mitwirkung an unserer Online-Befragung können sie diese Erfahrungen, Ideen und Informationen einbringen und dabei helfen, die Weichen für die „Zukunft der Jugendarbeit" in unserem Landkreis bestmöglich zu stellen.

Die Vorarbeiten dazu verdanken wir dem Kreisjugendring Sigmaringen, der diese Umfrage bereits durchgeführt hat und die Ergebnisse aus über 500 Online-Fragebögen derzeit in verschiedenen Gremien des Landkreises vorstellt.

Wir hoffen natürlich auf eine ebenso große Beteiligung aller Aktiven in Vereinen, Verbandsgruppen u.a. Jugendorganisationen. Deshalb die Bitte an alle Leser: macht die Online-Umfrage bekannt bei Freunden, Bekannten, motiviert zum Mitmachen: je mehr sich daran beteiligen desto höher ist zusammen mit der zeitgleich laufenden Befragung im Landkreis Biberach die Chance, die Kinder- und Jugendarbeit zu stärken und weiter zu entwickeln.

Das Ausfüllen des Fragebogens dauert ca. 20 Minuten.

Unter allen Teilnehmenden verlosen wir 10 attraktive Preise. Was das genau ist, erfahrt ihr ganz am Ende der Umfrage. Also bis zum Schluß dabei bleiben. Vielen Dank !

>>>> Zur Umfrage 

Die Umfrage findet im Rahmen des Projekts "Zukunft Jugendarbeit" statt. Dieses Projekt wird im Landkreis Ravensburg von mehreren Partnern durchgeführt. 
logoleiste Onlinebefragung RV

ehrenamtliche Jugendleiter erfolgreich ausgebildet

Grunkurs alle mit schrift
Einen großartigen Grundkurs hatten wir am Wochenende von 16.-18. Mai 2014: Eine super Gruppe! tolles Wetter und eine angenehme aber höchst konzentrierte Arbeisatmosphäre!

An die 30 Jugendlichen zwischen 14 und 25 Jahren aus verschiedenen Jugendverbänden waren mit uns im Seminar- und Freizeithaus Hohenegg (ehemals Kreisjugendheim) und haben sich fit gemacht für Ihre Tätigkeit als Jugendgruppenleiter oder Schülermentoren.

Die Themen mit denen sich die Jugendlichen auseinandersetzten waren vielfältig: So ging es um verschiedene Leitungsstiele von Gruppen über pädagogisches Wissen über Gruppenprozesse und Gruppendynamik. Die Jugendlichen lernten das Wichtigste über die Aufsichtspflicht und wie man dieser gerecht wird, setzten sich aber auch mit Jugend- und Kinderschutz auseinander. Wie man Gruppenstunden sinnvoll gestalten kann oder was man beim organisieren von Freizeiten und Projekten alles beachten sollte oder wie man vorgehen kann, waren ebenfalls Themen. Und zuletzt einige Tipps wie man mit herausfordernden Kindern im Jugendgruppenleiteralltag umgehen kann.
Eines hat die Jugendlichen das ganze Wochenende begleitet: Das Spielen! Kennenlern- und Teamspiele, Spiele zum Aggressionsabbau, kooperative Abenteuerspiele wurden gemeinsam ausprobiert, gelernt und gemeinsam darüber reflektiert, wann und wie sich diese Spiele einsetzen lassen. Alles in allem ein rundes Programm, dass den Jugendlichen viel Praxiswissen für ihre ehrenamtliche Tätigkeit mit auf den Weg gab. 

Wir wüschen alle Teilnehmern viel Spass bei Ihrer Tätigkeit als Jugendleiter: beim Jugendrotkreuz Weingarten, bei den Ministranten Reute, beim THW Weingarten, im Jugendtreff Aulendorf, Beim Schneelaufverein Ravensburg; beim ASV Waldburg, als Betreuer von Freizeiten und auch als Schülermentoren im Welfengymnasium Ravensburg. 

Unseren nächsten Jugendleitergrundkurs bieten wir im Frühjahr 2015 an. 
Einige Eindrücke gibt es in unserer Bildergalerie:

  • DSC_0006
  • DSC_0037
  • DSC_0054
 

Weitere Neuigkeiten

Wir versenden monatlich einen Newsletter mit aktuellen Fortbildungs- und Weiterbildungempfehlungen, Finanzierungstipps für Jugendarbeit und aktuelle Wettbewerbe sowie Neuigkeiten und Infos aus den Bereichen Jugendpolitik, Medienpädagogik, außerschulische Jugenbildung und Interkulturrelles, sowie Büchtipps und eine Infothek. Im Archiv gibt es alle bisherigen Newsletter zum Nachlesen.

Zum aktuellen Newsletter