• Qualifizierung

    Qualifizierung "Kinder- und Jugendarbeit mit jungen Geflüchteten"

    Die Fortbildung richtet sich an Fachkräfte und Multiplikator*innen der Kinder-, Jugend- und Jugendsozialarbeit, die sich speziell für die Arbeit mit geflüchteten jungen Menschen fortbilden wollen oder die als Trainer*innen ihr Wissen in diesem Bereich weitergeben möchten. Weiterlesen
  • Wir suchen eine/n Bundesfreiwillige/n!

    Wir suchen eine/n Bundesfreiwillige/n!

    Viele Jugendliche wollen nach der Schule erst einmal einen Freiwilligendienst machen. Du auch? In dem Jahr als Bundesfreiwilliger beim Kreisjugendring in Ravensburg kannst du praktische Erfahrungen und Kenntnisse in der landkreisweiten Jugendarbeit erhalten und bekommst erste Einblicke in die Berufswelt. Weiterlesen
  • Demokratie leben!

    Demokratie leben!

    Ab sofort können neue Projektanträge gestellt werden für Veranstaltungen zur Förderung des Demokratie- und Toleranzverständnisses im Landkreis Ravensburg. Auch im Jugendfonds stehen Mittel für Gruppen und Initiativen zur Verfügung. Weiterlesen
  • Aufbaumodul - Jugendleitercard

    Aufbaumodul - Jugendleitercard

    Wer das Basismodul zur Juleica gemacht hat, kann sich ab sofort zum Jugendleiter-Aufbaumodul anmelden. Der Aufbaukurs findet wieder in Zusammenarbeit mit dem KJR Biberach vom 18. bis 20. Okt. 19 als Kompaktwochenende mit 20 UE in der Jugendherberge in Biberach statt. Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Jungscharlager des ev. Jugendwerks Ravensburg ein Erfolg

Im Rahmen des Projekts "Politik trifft Jugendarbeit" besuchten Bürgermeister Clemens Moll aus Amtzell und Stefanie Nandi, Jugendreferentin beim Kreisjugendring Ravensburg, das Jungscharzeltlager des ejw Ravensburg in Tunau. Mit "Politik trifft Jugendarbeit" möchte der KJR Kreisräte und Kommunalpolitiker zusammenbringen, um mit jungen Leuten, die sich meist ehrenamtlich im weiten Feld der Kinder- und Jugendarbeit engagieren, in Kontakt zu kommen, wie z. Bsp. beim Zeltlager, einer Jugendleiterschulung, bei Aktionstagen, im Jugendhaus oder einer wöchentlichen Gruppenstunde.

 Das Ganze soll aber nicht nur einen "Besuchercharakter" haben, sondern zeit und Raum bieten, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich aktiv einzubringen. So verbrachte auch Herr Moll einen Vormittag im Zeltlager. ZU Beginn waren er und Frau Nandi bei der täglichen Teamerbesprechung dabei, um den Tag für all die Kinder zu planen und zu organisieren. Später stand ein großes Brunch mit Spiel und Spaß (Armbänder flechten, Hüpfburg, Bewegungsspiele, etc.) auf dem Plan.

Die TeilnehmerInnen kommen alle aus dem ganzen Landkreis. Viele treffen sich seit Jahren regelmäßig immer wieder hier im Sommer auf dem Zeltlager. Dies zeigt, wie wohl sich die Kinder dort fühlen und was für eine tolle gemeinsame Zeit sie dort erleben. Das Programm mit Basteln, Bibelgeschichten hören und erleben, Sport und Spiel mit, im und ohne Wasser, eine Stadtralley in Lindau oder auch eine zweitägige Wanderung mit Übernachtung in einem Kirchengemeindehaus boten den Kindern ein vielseitiges Programm. Ein weiterer Höhepunkt und Abschluss für alle war der gemeinsame Gottesdienst am Sonntag mit anschließendem "Pasta Essen" und "Rausschmiss" der Kinder. Hierzu waren auch Eltern, Geschwister, Omas und Opas,... eingeladen.

Und bei vielen heißt es dann "auf jeden Fall bis zum nächsten Jahr!"

Weitere Neuigkeiten

Wir versenden monatlich einen Newsletter mit aktuellen Fortbildungs- und Weiterbildungempfehlungen, Finanzierungstipps für Jugendarbeit und aktuelle Wettbewerbe sowie Neuigkeiten und Infos aus den Bereichen Jugendpolitik, Medienpädagogik, außerschulische Jugenbildung und Interkulturrelles, sowie Büchtipps und eine Infothek. Im Archiv gibt es alle bisherigen Newsletter zum Nachlesen.

Zum aktuellen Newsletter