• Streitschlichten - aber wie?

    Streitschlichten - aber wie?

    Die Mediation ist eine Form der gewaltfreien Konfliktlösung. Das Seminar liefert Informationen, Literatur und Materialien und bietet Zeit, um einige Module auf Umsetzbarkeit in der Praxis durchzuspielen. Weiterlesen
  • "da.gegen.rede!"

    Der Vortrag am 18. Oktober 18 in Isny vermittelt grundlegende Informationen zum Thema Hate Speech, skizziert Strategien radikaler Akteure und thematisiert Möglichkeiten zum aktiven Umgang mit Hass und Hetze in den sozialen Netzwerken Weiterlesen
  • Fahrsicherheitstraining

    Fahrsicherheitstraining

    Am Freitag, den 19. Oktober bietet der Kreisjugendring in Kooperation mit dem ADAC ein Fahrsicherheitstraining für junge Fahrer mit Kleinbussen an. Eine Anmeldung ist ab sofort telefonisch und per Mail möglich. Weitere Infos unter Tel. 0751-21081. Weiterlesen
  • Neues Fortbildungsprogramm

    Neues Fortbildungsprogramm

    Unser neues Fortbildungsprogramm ist fertig. Lasst euch überraschen von den vielseitigen Angeboten an zahlreichen Seminaren, Workshops und Fachtagen. Info und Anmeldung gibt's ab sofort online hier. Weiterlesen
  • Auf zum Ehrenamtstag nach Rust!

    Auf zum Ehrenamtstag nach Rust!

    Am Freitag, den 7. Dezember 18 fährt der Kreisjugendring mit seinem Bus in den Europa Park nach Rust. Fahrt und Eintritt sind kostenlos mit gültiger Juleica! Anmeldung unter Tel. 0751-21081
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Jungscharlager des ev. Jugendwerks Ravensburg ein Erfolg

Im Rahmen des Projekts "Politik trifft Jugendarbeit" besuchten Bürgermeister Clemens Moll aus Amtzell und Stefanie Nandi, Jugendreferentin beim Kreisjugendring Ravensburg, das Jungscharzeltlager des ejw Ravensburg in Tunau. Mit "Politik trifft Jugendarbeit" möchte der KJR Kreisräte und Kommunalpolitiker zusammenbringen, um mit jungen Leuten, die sich meist ehrenamtlich im weiten Feld der Kinder- und Jugendarbeit engagieren, in Kontakt zu kommen, wie z. Bsp. beim Zeltlager, einer Jugendleiterschulung, bei Aktionstagen, im Jugendhaus oder einer wöchentlichen Gruppenstunde.

 Das Ganze soll aber nicht nur einen "Besuchercharakter" haben, sondern zeit und Raum bieten, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich aktiv einzubringen. So verbrachte auch Herr Moll einen Vormittag im Zeltlager. ZU Beginn waren er und Frau Nandi bei der täglichen Teamerbesprechung dabei, um den Tag für all die Kinder zu planen und zu organisieren. Später stand ein großes Brunch mit Spiel und Spaß (Armbänder flechten, Hüpfburg, Bewegungsspiele, etc.) auf dem Plan.

Die TeilnehmerInnen kommen alle aus dem ganzen Landkreis. Viele treffen sich seit Jahren regelmäßig immer wieder hier im Sommer auf dem Zeltlager. Dies zeigt, wie wohl sich die Kinder dort fühlen und was für eine tolle gemeinsame Zeit sie dort erleben. Das Programm mit Basteln, Bibelgeschichten hören und erleben, Sport und Spiel mit, im und ohne Wasser, eine Stadtralley in Lindau oder auch eine zweitägige Wanderung mit Übernachtung in einem Kirchengemeindehaus boten den Kindern ein vielseitiges Programm. Ein weiterer Höhepunkt und Abschluss für alle war der gemeinsame Gottesdienst am Sonntag mit anschließendem "Pasta Essen" und "Rausschmiss" der Kinder. Hierzu waren auch Eltern, Geschwister, Omas und Opas,... eingeladen.

Und bei vielen heißt es dann "auf jeden Fall bis zum nächsten Jahr!"

Weitere Neuigkeiten

Wir versenden monatlich einen Newsletter mit aktuellen Fortbildungs- und Weiterbildungempfehlungen, Finanzierungstipps für Jugendarbeit und aktuelle Wettbewerbe sowie Neuigkeiten und Infos aus den Bereichen Jugendpolitik, Medienpädagogik, außerschulische Jugenbildung und Interkulturrelles, sowie Büchtipps und eine Infothek. Im Archiv gibt es alle bisherigen Newsletter zum Nachlesen.

Zum aktuellen Newsletter