• Streitschlichten - aber wie?

    Streitschlichten - aber wie?

    Die Mediation ist eine Form der gewaltfreien Konfliktlösung. Das Seminar liefert Informationen, Literatur und Materialien und bietet Zeit, um einige Module auf Umsetzbarkeit in der Praxis durchzuspielen. Weiterlesen
  • "da.gegen.rede!"

    Der Vortrag am 18. Oktober 18 in Isny vermittelt grundlegende Informationen zum Thema Hate Speech, skizziert Strategien radikaler Akteure und thematisiert Möglichkeiten zum aktiven Umgang mit Hass und Hetze in den sozialen Netzwerken Weiterlesen
  • Fahrsicherheitstraining

    Fahrsicherheitstraining

    Am Freitag, den 19. Oktober bietet der Kreisjugendring in Kooperation mit dem ADAC ein Fahrsicherheitstraining für junge Fahrer mit Kleinbussen an. Eine Anmeldung ist ab sofort telefonisch und per Mail möglich. Weitere Infos unter Tel. 0751-21081. Weiterlesen
  • Neues Fortbildungsprogramm

    Neues Fortbildungsprogramm

    Unser neues Fortbildungsprogramm ist fertig. Lasst euch überraschen von den vielseitigen Angeboten an zahlreichen Seminaren, Workshops und Fachtagen. Info und Anmeldung gibt's ab sofort online hier. Weiterlesen
  • Auf zum Ehrenamtstag nach Rust!

    Auf zum Ehrenamtstag nach Rust!

    Am Freitag, den 7. Dezember 18 fährt der Kreisjugendring mit seinem Bus in den Europa Park nach Rust. Fahrt und Eintritt sind kostenlos mit gültiger Juleica! Anmeldung unter Tel. 0751-21081
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Jugendliche leben gerne in Amtzell

24 Jugendliche im Alter von 12-17 Jahren kamen am Donnerstagnachmittag in die Turn- und Festhalle nach Amtzell. In Kleingruppen haben sie ihre Ideen, Wünsche und Anregungen ausgearbeitet und sie anschließend Herrn Moll (Bürgermeister), einzelnen Gemeinderäten, der Schulsozialarbeit und Frau Nandi vom Kreisjugendring präsentiert. "Sie erbrachten tolle Erkenntnisse" sagte Herr Moll.

Das Jugendhearing wurde in Kooperation mit dem Kreisjugendring organisiert und durchgeführt. Ein Ergebnis des Nachmittags war: ein Großteil der Jugend in Amtzell fühlt sich wohl, lebt dort gerne und ist gerne "Amtzeller".

Eineinhalb Stunden lang hatten sich die Jugendlichen zu unterschiedlichen Themen wie: Jugend-App, Jugendräume und Plätze, Sportangebote,... auseinander gesetzt. Und siehe da: Das gute alte Gemeindeblatt hat auch bei der Jugend noch längst nicht ausgedient. Jedenfalls überholte es den Facebook Auftritt der Gemeinde und auch eine angedachte Jugend App wurde als überflüssig bezeichnet. Lange  wurde mit einer fünfergruppe zum Thema Jugendbeteiligung diskutiert. Die Jungs wünschen sich einen Jugendgemeinderat oder eine andere Form sich einzubringen.

Die Ergebnisse werden von Frau Nandi und Jugendlichen Anfang Juli im Gemeinderat präsentiert.

Weitere Neuigkeiten

Wir versenden monatlich einen Newsletter mit aktuellen Fortbildungs- und Weiterbildungempfehlungen, Finanzierungstipps für Jugendarbeit und aktuelle Wettbewerbe sowie Neuigkeiten und Infos aus den Bereichen Jugendpolitik, Medienpädagogik, außerschulische Jugenbildung und Interkulturrelles, sowie Büchtipps und eine Infothek. Im Archiv gibt es alle bisherigen Newsletter zum Nachlesen.

Zum aktuellen Newsletter