• Vortrag:

    Vortrag: "Hate Speech im Netz erkennen"

    In den sozialen Medien ist die Gefahr durch Extremismus, Populismus und Aufrufe zu Gewalt und Hass seitens der verschiedensten Gruppierungen gerade für junge Erwachsene nicht immer klar erkennbar. Weiterlesen
  • Bundesfreiwilliger gesucht?

    Bundesfreiwilliger gesucht?

    Als Bundesfreiwilliger beim Kreisjugendring in Ravensburg kannst du praktische Erfahrungen und Kenntnisse in der landkreisweiten Jugendarbeit erhalten und bekommst erste Einblicke in die Berufswelt. Weiterlesen
  • "Wir sind dabei!"

    Vielfalt in der Jugendarbeit. Es gibt inzwischen eine breite Diskussion zum Thema Inklusion und zu den Chancen, die in der Vielfalt, der Einzigartigkeit von Kindern und Jugendlichen liegen. Aber was genau bedeutet das eigentlich? Weiterlesen
  • Politik trifft Jugendarbeit

    Politik trifft Jugendarbeit

    Mit dem ganzjährig angelegten Projekt „Da geht was – Politik trifft Jugendarbeit" sollen Kommunalpolitiker und –politikerinnen den Jugendarbeitsalltag hautnah erleben und aktiv dran teilnehmen. Mit dieser Aktion möchte der Kreisjugendring Ravensburg und seine Mitgliedsverbände eine Aufwertung der Kinder- und Jugendarbeit. Weiterlesen
  • Spiele für zwischendurch

    Spiele für zwischendurch

    Ein praxisorientierter Workshop, zum Kennenlernen von einfachen Spielen mit wenig Material. Der Schwerpunkt liegt auf Teamspiele mal mit mehr, mal mit weniger Bewegung. Weiterlesen
  • "Gut zu wissen"

    Jugendarbeit und Politik in Baden-Württemberg. Das Seminar hilft dabei, sich einen Überblick über die Strukturen der Jugendarbeit in der Gemeinde bis hin zur Landesebene zu verschaffen und diese positiv zu nutzen und zu vernetzen. Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

"Wen erreichen wir eigentlich?" Reichweitenuntersuchung in der offenen Kinder- und Jugendarbeit und der Verbandsarbeit

Zum Fachtag am 22.11.2017 kamen 35 TeilnehmerInnen aus den Landkreisen Sigmaringen, Ravensburg und Biberach ins Stadtforum nach Bad Saulgau. Prof. Dr. Thomas Meyer von der DH Stuttgart erläuterte anschaulich die Ergebnisse der Reichweitenuntersuchung in der offenen Jugendarbeit. Ein wichtiges Ergebnis: die Beziehung der Jugendlichen zum hauptamtlichen Personal ist von entscheidender Bedeutung, ob Jugendliche zum Stammbesucher werden oder nicht. Das Vorurteil, dass in den Jugendhäusern nur männliche Jugendliche Migrationshintergrund zu finden sind konnte deutlich widerlegt werden.

Michael Pohlers, Projektmitarbeiter der Uni Tübingen, untersuchte die Reichweite der Verbandsarbeit am Beispiel des evangelischen Jugendwerks.Die Parallelen mit dem hauptamtlichen Personal fallen sofort auf, auch wenn die Verbandsjugendarbeit ein anderes Milieu von Jugendlichen anspricht. Martin Bachhofer von der Arbeitsgemeinschaft JUgendfreizeitstätten (AGJF) stellte kurz die Ergebnisse anderer Reichweitenuntersuchungen dar.

Alle Vorträge zum Fachtag finden sich unter: Vorträge

Weitere Neuigkeiten

Wir versenden monatlich einen Newsletter mit aktuellen Fortbildungs- und Weiterbildungempfehlungen, Finanzierungstipps für Jugendarbeit und aktuelle Wettbewerbe sowie Neuigkeiten und Infos aus den Bereichen Jugendpolitik, Medienpädagogik, außerschulische Jugenbildung und Interkulturrelles, sowie Büchtipps und eine Infothek. Im Archiv gibt es alle bisherigen Newsletter zum Nachlesen.

Zum aktuellen Newsletter