• Infoabende Freiwilligendienst

    Infoabende Freiwilligendienst

    Viele Jugendliche wollen nach der Schule erst mal einen Freiwilligendienst machen. Dabei stellen sich oft viele Fragen. Diese zwei Abende in Ravensburg und Leutkirch bieten allen Informationen und sind angereichert durch Erfahrungsberichte von jungen Menschen, die gerade ein FSJ, FÖJ, einen EFD oder BFD machen. Weiterlesen
  • Auffrischung JULEICA

    Auffrischung JULEICA

    Die JULEICA ist zunächst drei Jahre lang gültig und kann dann verlängert werden. Für die Verlängerung ist die Teilnehme an einer oder mehreren Fortbildungsveranstaltungen im Umfang von acht Unterrichtseinheiten nachzuweisen. Deshalb bieten wir allen Interessierten einen kompakten Crash Kurs zur Verlängerung an. Hier werden rechtliche Dinge aufgefrischt, aktuelle Themen angesprochen, Weiterlesen
  • Bundesfreiwillige gesucht!

    Bundesfreiwillige gesucht!

    Viele Jugendliche wollen nach der Schule erst mal einen Freiwilligendienst machen - du auch? Als Bundesfreiwilliger beim Kreisjugendring kannst du praktische Erfahrungen machen und bekommst erste Eindrücke in die Berufswelt. Beginn: ab sofort, Dauer: nach Absprache, Voraussetzung: Führerschein Klasse B, bei Interesse bitte melden!
  • Spinnen die oder spinne ich?

    Spinnen die oder spinne ich?

    Rechtspopulismus – und wie wir praktisch damit umgehen können. Rechte Parolen und Sprüche werden immer populärer, nicht nur bei manchen Parteien und Gruppierungen, sondern zunehmend auch in Alltagssituationen. Argumente und Fakten werden dabei missachtet, Lügen verbreitet und einfache Lösungen für komplexe politische Probleme angeboten. Wie reagieren wir im Alltag? Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

"Wen erreichen wir eigentlich?" Reichweitenuntersuchung in der offenen Kinder- und Jugendarbeit und der Verbandsarbeit

Zum Fachtag am 22.11.2017 kamen 35 TeilnehmerInnen aus den Landkreisen Sigmaringen, Ravensburg und Biberach ins Stadtforum nach Bad Saulgau. Prof. Dr. Thomas Meyer von der DH Stuttgart erläuterte anschaulich die Ergebnisse der Reichweitenuntersuchung in der offenen Jugendarbeit. Ein wichtiges Ergebnis: die Beziehung der Jugendlichen zum hauptamtlichen Personal ist von entscheidender Bedeutung, ob Jugendliche zum Stammbesucher werden oder nicht. Das Vorurteil, dass in den Jugendhäusern nur männliche Jugendliche Migrationshintergrund zu finden sind konnte deutlich widerlegt werden.

Michael Pohlers, Projektmitarbeiter der Uni Tübingen, untersuchte die Reichweite der Verbandsarbeit am Beispiel des evangelischen Jugendwerks.Die Parallelen mit dem hauptamtlichen Personal fallen sofort auf, auch wenn die Verbandsjugendarbeit ein anderes Milieu von Jugendlichen anspricht. Martin Bachhofer von der Arbeitsgemeinschaft JUgendfreizeitstätten (AGJF) stellte kurz die Ergebnisse anderer Reichweitenuntersuchungen dar.

Alle Vorträge zum Fachtag finden sich unter: Vorträge

Weitere Neuigkeiten

Wir versenden monatlich einen Newsletter mit aktuellen Fortbildungs- und Weiterbildungempfehlungen, Finanzierungstipps für Jugendarbeit und aktuelle Wettbewerbe sowie Neuigkeiten und Infos aus den Bereichen Jugendpolitik, Medienpädagogik, außerschulische Jugenbildung und Interkulturrelles, sowie Büchtipps und eine Infothek. Im Archiv gibt es alle bisherigen Newsletter zum Nachlesen.

Zum aktuellen Newsletter