• Stellenausschreibung

    Stellenausschreibung

    - Wir suchen zum 1. April 2020 eine/n  Geschäftsführer/in (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit (ab 75%), unbefristet, SuS TVöD. - Ab dem 1. Januar 2020 suchen wir eine Projektkoordination (m/w/d) in Teilzeit (50% - 75%) für das Bundesprogramm "Demokratie leben"   Weiterlesen
  • 1

Informationsabend für Vereine/Verbände zum Thema Kinderschutz und Führungszeugnis

Gesetz zur Stärkung des KinderschutzesIn Deutschland werden jährlich rund 5000 Kinder und Jugendliche Opfer von Misshandlungen Schutzbefohlener. Um diese Zahl zu minimieren gilt seit dem 1. Januar 2012 das Gesetz zur Stärkung eines aktiven Schutzes von Kindern und Jugendlichen. Dadurch soll unter anderem verhindert werden, dass einschlägig verurteilte Personen in kinder- und jugendnahen Bereichen tätig werden. Verantwortlich hierfür sind – auch bei Ehrenamtlichen – die Verbände und Vereine, die Kinder- und Jugendarbeit betreiben. Sie müssen in bestimmten Fällen eine Einsichtnahme in das erweiterte Führungszeugnis ihrer (ehren- und hauptamtlichen) Mitarbeiter nehmen, eine geeignete Dokumentation hierüber führen und ihr Verfahren über eine Vereinbarung mit dem Jugendamt regeln. Konkret bedeutet das, dass die Verbände/Vereine eine Vielzahl von Fragen für sich klären müssen:

  •           Wer in unserem Verband/Verein muss alles ein erweitertes Führungszeugnis nachweisen?
  •           Wer im Verband/Verein ist der Verantwortliche und trifft mit Jugendamt eine Vereinbarung zum Kinderschutz?
  •           Was soll in unserer Vereinbarung stehen und woher bekomme ich Mustervereinbarungen?
  •           Wer beantragt das erweiterte Führungszeugnis und wer übernimmt hierfür die Kosten?
  •           Wie dokumentieren wir im Verband/Verein eine Einsichtnahme in die erweiterten Führungszeugnisse unserer (haupt- und ehrenamtlichen) Mitarbeiter richtig?

 

Antworten auf diese Fragen geben Gerald Pohnert vom Kreisjugendamt und Thomas Schmidt vom Landesjugendring am 21. Januar 2015 von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr im Jobcenter in Weingarten (Raum 9). Die Veranstaltung ist kostenlos und sollte von allen Vereinen und Verbänden, die Kinder- und Jugendarbeit betreiben, mit mindestens einem Vertreter dringend besucht werden. Für das Wahlmodul der Juleica können bei Teilnahme 3 UE angerechnet werden.

Anmeldungen bitte über:

http://www.jukinet.de/fortbildung/veranstaltungen/3-uebersicht/50-kinderschutz-staerken

Mehr Infos zum Thema findet ihr auch hier:

http://www.ljrbw.de/de/themen/jugendleiterin/bundeskinderschutzgesetz

Weitere Neuigkeiten

Wir versenden monatlich einen Newsletter mit aktuellen Fortbildungs- und Weiterbildungempfehlungen, Finanzierungstipps für Jugendarbeit und aktuelle Wettbewerbe sowie Neuigkeiten und Infos aus den Bereichen Jugendpolitik, Medienpädagogik, außerschulische Jugenbildung und Interkulturrelles, sowie Büchtipps und eine Infothek. Im Archiv gibt es alle bisherigen Newsletter zum Nachlesen.

Zum aktuellen Newsletter